Intervallfasten

Intervallfasten, Intermittierendes Fasten, Essen nach Stunden, Essensverzicht, 16:8-Methode, Alternate-Day-Fasten, 5:2-Methode, Eat-Stop-Eat-Methode,

Das Intervallfasten – auch Intermittierendes Fasten genannt – beruht auf der Ernährungsweise der Menschen in der Steinzeit. Damals stand Nahrung nicht ständig und überall zur Verfügung und man musste eher unfreiwillig fasten. Der Körper nutzte jedoch die Hungerzeiten produktiv und verbrauchte in dieser Zeit seine Reserven.

Es handelt es sich beim Intervallfasten nicht um eine klassische Diät, sondern um eine Ernährungsweise, die dauerhaft umgesetzt werden soll. Hat man sich an die Ernährungsumstellung gewöhnt, kommt es nicht mehr zu Heißhungerattacken und die Lust auf Süßes geht zurück. Bald schon fühlt man sich besonders fit und wachsam.

Bei dieser Ernährungsweise wird in kurzen Etappen auf Essen verzichtet. Dafür stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Zur erfolgreichen Umsetzung wählt man die für seinen Alltag geeignetste Methode aus.

Die „16:8-Methode“

Es wird täglich 16 Stunden gefastet und an 8 Stunden normal gegessen. Die meisten Menschen verzichten auf das Frühstück und essen erst zu Mittag und zu Abend. Man hat jedoch auch die Möglichkeit, anstelle des Frühstücks das Abendessen zu wegzulassen. Der Rhythmus wird hierbei nach den eigenen Vorlieben und der Umsetzbarkeit im Alltag gewählt. Dies ist sicherlich die am leichtesten umsetzbare Methode und wird von den meisten Menschen praktiziert. – Auch für Sportler geeignet

Das „Alternate-Day-Fasten“

Hier lässt man jeden zweiten Tag das Essen weg. Es wird empfohlen ausreichend ungesüßte Getränke und Kaffee ohne Milch (in Maßen) zu trinken. Diese Methode ist oft nur mit sehr viel Disziplin umsetzbar.

Die „5:2-Methode“

Bei dieser Methode soll an zwei Tagen der Woche nur 20 bis 25 Prozent der benötigten Kalorien zu sich genommen werden. Die beiden Tage fallen idealerweise nicht aufeinander. Parallel dazu wird eine Mediterrane Ernährung empfohlen.

Die „Eat-Stop-Eat-Methode“

Bei dieser Methode wird zweimal in der Woche von Mittagessen zu Mittagessen oder Abendessen zu Abendessen gegessen.